Heilung am Tier


Im Grunde wende ich bei Tieren so ziemlich  die gleichen Heilmethoden an wie bei Menschen. Es ist nicht ganz so einfach, da Tiere sich nicht äußern können. Unterstützung gewähren uns auch hier aufgestiegene Meister und Engel, Energien, die sich für das Tierwohl einsetzen. Tiere nehmen oft die energetische Behandlung schnell an, weil sie nicht in Geistigen Strukturen festhängen. Sie wehren sich nicht gegen innere Veränderungen. Es geschieht einfach. 

 

Allerdings habe ich auch hier etwas einzuwenden. Unsere vierbeinigen Gefährten sind stets bemüht, uns zu dienen. Sehr oft nehmen sie die Eigenarten physisch oder psychisch an, um uns zu helfen. Beobachte Dein Tier. Tiere kommunizieren telepathisch, d.h. in Bildern. Mit ein wenig Übung wirst Du es verstehen lernen. Beobachte und setze es um. 

 

Wann ist es denn nun angeraten, neben den regelmäßigen Check-Ups beim Tierarzt oder –heilpraktiker, einen Heiler aufzusuchen? Wenn Du bei Deinem Tier eines oder mehrere der folgenden Symptome feststellst:

 

·        Therapiemüdigkeit, der Therapieerfolg lässt lange auf sich warten

·        müde, schnell erschöpft, wenig Ausdauer

·        chronische Bewegungseinschränkungen, Schonhaltungen, Lahmheiten

·        chronische Verdauungsprobleme

·        Verhaltensänderungen, Verhaltensprobleme, wie Ängste oder Aggressionen o.ä.

·        Allergien, Atmungsprobleme, Husten

·        Schwäche nach OPs

 

 

 

Jede Harmonisierung geschieht im Einklang mit den Elementarwesen